Schungitreiche Region Karelien

2021-04-22 14:17:00 / Schungit: Allgemeine Informationen / Kommentare 0
Schungitreiche Region Karelien - Schungit Natur

Wo liegt die Region?

 

Karelien liegt im nördlichen Europa und liegt zwischen Russland und Finnland. Hier leben verschiedene Ethnien: Karelier, Samen, Wepsen, Finnen und Russen. Charakteristisch für die Region ist die einzigartige Landschaft mit den zahlreichen Flüssen, Seen und unberührten Wäldern. Es entsteht sogar der Eindruck, dass es in der Region mehr Seen und Flüsse gibt als Einwohner. Die Hauptstadt ist Petrosawodsk. Hier werden auch zahlreiche Tourismus-Angebote gemacht. Die Region und die Infrastruktur wurde im Vergleich zum Rest des Landes oft verbessert und erneuert. Dies liegt vor allem am Nachbarland Finnland. Es gibt auch keine Region in Russland, die durch den finnischen Einfluss so westlich geprägt ist. Als Europäer würden Sie es nicht merken, dass Sie sich in Russland befinden.

 

Sehenswürdigkeiten und Kultur



Sie sollten Ihren Urlaub in Petrosawodsk starten. Hier befindet sich auch einer der größten Seen Europas, der Onegasee. Petrosawodsk ist eine Kultur- und Universitätsstadt mit vielen Altbauten und einzigartiger Altstadt. Neben vielen Möglichkeiten, sich zu erholen, gibt es in Petrosawodsk auch viele Museen und andere Kunstobjekte, die man bewundern kann.
An Petrosawodsk grenzt eine kleine Insel an, die Kischi-Insel. Hier befindet sich die Verklärungskirche. Diese Kirche wurde ausschließlich aus Holz erbaut und ist ein architektonisches Meisterwerk. Um die Kirche herum wurden weitere Holzbauten errichtet, wodurch eine archaische Kulisse entsteht. Die Verklärungskirche auf Kischi besitzt 22 Kuppeln.

Bekannt wurde die Region durch die verschiedenen Nationalparks und Naturschutzgebiete, wodurch die unberührte Natur und Vielfalt an Flora und Fauna erhalten bleiben. Fast die gesamte Region steht unter Naturschutz. Hier befindet sich mit dem Vodlozero-Park auch der größte Nationalpark Europas mit ewigen Weiten unberührter Natur mit Seen und Flüssen. In der Region befindet sich auch der größte Wasserfall Europas, im Kivatch-Naturschutzgebiet.

Die Region ist neben der einzigartigen Natur auch bekannt für die einmalige Kultur und Folklore, hier schätzen die Menschen noch Traditionen und Dichtungen. Wenn Sie auf der Suche nach russischer Holzarchitektur sind, dann müssen Sie in die Region kommen. Die Holzarchitektur spiegelt sich in den Häusern und großen Kirchen und Monumenten wider. Insbesondere auf der Kischi-Insel in der Nähe von Petrosawodsk sind die Holzkonstruktionen noch besonders gut erhalten, die zwischen dem 15. und 20. Jahrhundert erbaut wurden. Hier befindet sich auf das einmalige Freilichtmuseum mit über 80 Holzkonstruktionen. Hier steht mit der Lazaruskirche auch die älteste Holzkirche Russlands. Nicht umsonst wurde das Freilichtmuseum zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

 

Das Urvolk der Samen



In der Region auf der Halbinsel Kola leben die Samen, die zu den letzten europäischen Urvölker zähen. Um Lovozero leben ca. 2.000 Samen unter widrigen Bedingungen. Trotzdem versucht das Volk alte Traditionen zu wahren und nach ihnen zu leben.

 

Die einzigartige Natur



In der Region befindet sich mit dem Ladogasee auch der größte See in Europa. Das Besondere an diesem See ist, dass es hier nach frischen Gurken riecht. Die karelische Artenvielfalt ist beeindruckend. Die Flüsse und Seen sind fischreich und in den Wäldern und die Wiesen leben verschiedene Tiere. Hier können Sie Tiere finden, die in Europa vom Aussterben bedroht sind, z. B. Braunbär. Der Braunbär darf in der gesamten Region nicht gejagt oder getötet werden. Ein besonderes Highlight sind Saimaa-Ringelrobben, die in Süßwasser leben. Durch den Schutz der Tiere gibt es in der Region wieder mehr als 250 Tiere. Auch Wölfe, Elche, Rentiere, Luchs und verschiedene Vogelarten leben in der russisch-finnischen Region.

 

Bodenschätze



Karelien ist auch bekannt für seine einzigartigen Bodenschätze, z. B. Heilstein Shungit. Der Shungit ist ein schwarzer Stein, dem einzigartige heilenden Kräfte nachgesagt werden. Das Besondere an diesem Stein ist, dass es ihn nur in dieser Region auf der Erde gibt. Der Shungut besitzt starke Antioxidantien, Kohlenstoff Fullerene und einzigartige Molekülstrukturen. Der Heilstein hilft bei Entzündungen.
In der Region findet man viele andere einzigartige Steine und Bodenschätze. Nicht umsonst findet man hier über 2.000 Steinlabyrinthe und einzigartige Steinschnitte an den Ufern der Seen und der Flüsse.

 

Fazit



Die karelische Region hat enorm viel zu bieten. Hier können Sie die einzigartige Landschaft Nordeuropas erkunden. Erforschen Sie unberührte Seenlandschaften, Flüsse und Wälder. Hier können Touristen wandern, Kayak fahren oder einen einmaligen Angelausflug starten. Es spielt sogar keine Rolle, wann man die Region besucht. Selbst im Winter kann man die einzigartige Landschaft mit Ski erkunden.